Sie machen sich die Welt, wie sie ihnen gefällt

Es ist für eine Gesellschaft nicht egal, wenn es der Jungmillionär krachen lässt, als wäre Corona eine Start-up-Idee.

Autorenbild

Der Millionär, der es in Kitzbühel krachen lässt, als halte er Corona für eine neue Start-up-Idee und nicht für eine Bedrohung unserer Gesellschaft. Ein Premierminister, der es gar nicht bemerkt haben will, dass er auf einer Party war, und gedacht hat, das sei ein Arbeitstreffen. Ein Tennisstar, der ungeimpft und mit falschen Angaben nach Australien fliegt und denkt, dort drüben sperren sie zwar ihre eigenen Landsleute zwei Jahre ein, aber das gehe ihn doch nichts an. Barbetreiber, die meinen, Verordnungen ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,90 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 20.05.2022 um 03:08 auf https://www.sn.at/panorama/oesterreich/leitartikel-sie-machen-sich-die-welt-wie-sie-ihnen-gefaellt-115622635