Wenn die Seele schmerzt, schauen wir gern weg

Wir leben in belastenden Zeiten. Was wir im Umgang mit psychischen Tiefs von Spitzensportlern lernen können.

Autorenbild
Sogwirkung ... SN/wizany
Sogwirkung ...

Bei den Olympischen Spielen in Rio de Janeiro im Jahr 2016 hat sie gleich vier Goldmedaillen im Turnen gewonnen. Dazu kommen 25 Medaillen bei verschiedenen Weltmeisterschaften. Entsprechend ist sie auch in Tokio als Favoritin eingestuft. Doch unmittelbar vor den finalen Wettkämpfen im Team wie auch im Einzel zieht Simone Biles ihre Nennung zurück. Die 24-jährige US-amerikanische Ausnahmesportlerin sagt als Begründung etwas, was man nicht nur in der Welt des Spitzensports selten zu hören bekommt: "Die mentale Gesundheit steht an erster ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,90 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 21.10.2021 um 06:54 auf https://www.sn.at/panorama/oesterreich/leitartikel-wenn-die-seele-schmerzt-schauen-wir-gern-weg-107320582