Österreich

Leitplanken werden zur Falle

Amputationen von Gliedmaßen sind häufige Folgen, wenn Motorradfahrer gegen scharfkantige Fahrbahnbegrenzungen prallen.

Leitplanken werden zur Falle SN/matthias lauber

Eigentlich dienen Leitschienen der Fahrbahnsicherung. Bei Unfällen sollen sie verhindern, dass Verkehrsteilnehmer über eine Böschung stürzen oder gegen einen Hang prallen. Für Autos trifft diese Schutzfunktion auch zu. Für Motorradfahrer hingegen werden Leitplanken und Stahlpfosten oftmals zur lebensgefährlichen Falle. "Vor allem die scharfkantigen Steher sind für Motorradfahrer bei einem Sturz sehr gefährlich. Sie sind verantwortlich für die eine oder andere Amputation", sagt Georg Scheiblauer, Motorrad-Chefinstruktor des Automobilclubs ÖAMTC.

Weiterlesen mit dem SN-Digitalabo

7 Tage lang kostenlos und unverbindlich.

Ihr 7-Tage-Test ist bereits abgelaufen. Lesen Sie jetzt weitere 30 Tage kostenlos.

Mehr Infos

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Aufgerufen am 22.09.2018 um 02:02 auf https://www.sn.at/panorama/oesterreich/leitplanken-werden-zur-falle-1113523