Lesestoff für das Wochenende

Lesestoff für das Wochenende

Die bösen Geister der Vergangenheit: In der aktuellen Ausgabe des WOCHENENDE wagen wir, gleichzeitig nach vorn und zurück zu blicken. Warum? Weil die Parallelen interessant sind, die sich da auftun. Etwa in der Titelgeschichte von Helmut Müller - er beobachtet, wie überall wieder Mauern entstehen, Grenzen hochgezogen werden, wie die Öffnung von 1989 wieder rückgängig gemacht zu werden scheint.

Eindringliche Mahnungen kommen auch von der KZ-Überlebenden Gertrude Pressburger, welche von Eva Maria Bachinger interviewt wurde. Sie sieht dunkle Schatten des Vergangenen wieder aufziehen.

Der Dritte, der Vergleiche zu früher anstellt, ist Helmut Kretzl. Sein Text auf der Wirtschaftsseite dreht sich um die Neue Seidenstraße, die von China vehement vorangetrieben wird - und die nunmehr in Österreich ankommt.

Schönes Wochenende!

Aufgerufen am 21.08.2019 um 10:44 auf https://www.sn.at/panorama/oesterreich/lesestoff-fuer-das-wochenende-60597460

Mehr erfahren

Der Verbrauchsvorteil - und damit der Klimaschutzvorteil - des Diesels verschwindet bei einem Blick auf den Gesamtbestand der Fahrzeuge.

Die europäischen Winter werden milder, sagr ein US-Wetterdienst voraus. Die Temperaturen werden im Durchschnitt um ein bis zwei Grad höher sein.

Neues Buch gefällig? Anton Thuswaldner hat ein paar Tipps auf Lager.

Wenn wir etwas Gutes getan haben, dann glauben wir offenbar, dass wir es uns leisten können, in einer nachfolgenden Situation nicht mehr ganz so gut zu anderen Menschen oder zu unserer Umwelt zu sein.

Alexandra Bleyer in der Kolumne "War alles schon einmal da ..." über den Übergang von der Monarchie zur Republik.

Sogar Innviertler, die strengen Hüter des Knödel-Grals, zieht es für die Knödel von Gabriele Dürager regelmäßig über die Landesgrenze ins Gasthaus Mayrhof. Mehr Kompliment geht gar nicht.

Was seine Volksschullehrerin mit seiner übertriebenen Furchtsamkeit zu tun hat, darüber schreibt Martin Behr in der aktuellen Ich-Kolumne.

Dirk Stermann schreibt in seinem Gastkommentar, er lerne von dieser Regierung, und das jeden Tag. Wie das genau aussieht, lesen Sie hier.

Alexander Purger schreibt in seinem "Purgertorium" über den literarischen Geräuschgenerator.

Bei den Skirennen in Levi gibt es jedes Jahr Rentiere für die Sieger. Marcel Hirscher besitzt schon zwei davon.

Uwe Böschemeyer, Frankl-Schüler und Begründer der Wertorientierten Persönlichkeitsbildung, sagt, dass in jedem Menschen die hellen Farben im Grunde der Seele überwiegen.

In Deutschland deckten in den ersten drei Quartalen des Jahres 2018 die erneuerbaren Energien 38 Prozent des Bruttostromverbrauchs - sie zogen so mit dem sinkenden Kohlestromangebot gleich.

Was hat es auf sich mit dieser Vielzahl von Menschen, die von sich behaupten, im Besitz besonderer Fähigkeiten zu sein? Was ist zu halten von all den Geistheilern, Handauflegern, Aurasichtigen, Voodoo-Priestern, Schamanen?

Tennislegende Thomas Muster nimmt sich im Interview mit den Salzburger Nachrichten kein Blatt vor den Mund: "Ich hasse die digitale Welt."

China nimmt mehr als eine Billion Dollar in die Hand, um eine neue Seidenstraße entstehen zu lassen. Das "Jahrhundertprojekt" soll auch nach Österreich führen.

Über die Schulpflicht müsste eigentlich nicht mehr diskutiert werden. Tatsächlich gibt es aber immer wieder Eltern, die ihre Kinder nicht in die Schule schicken.

Mit der Geoblocking-Verordnung soll der Kauf im Netz einfacher und fairer werden. Was Europas Internethändler künftig beachten müssen und was das für ihre Kunden heißt.

"Es ist in meinem Alter sehr anstrengend und vor der Öffentlichkeit zu reden, war nie meine Absicht. Ich mache es der Jugend zuliebe." Gertrude Pressburger, Auschwitz-Überlebende.

Der Mensch ist das einzige Tier, das Wälle errichtet. Warum eigentlich? Der Psychologe Rainer Holzinger im Interview.

Umkehreffekt: Der Fall der Berliner Mauer am 9. November 1989 schien eine neue Welt ohne Mauern anzukündigen. Aber nun stellen sich einer vernetzten Welt wieder Barrieren in den Weg.

Der ewige Prinz Charles feiert nächste Woche seinen 70. Geburtstag. Englisch-Kolumnistin Joanne Edwards wünscht schon einmal "Happy Birthday!".

Kommentare