Österreich

Lottogewinn rettet Wirtshaus

Der Vorbesitzer wollte das Haus verkaufen und die langjährige Pächterin ging in Pension. Das Glück im Lotto machte es möglich, dass ein kleiner Ort im Mostviertel sein Dorfgasthaus behält.

Es sah nicht gut aus für die Jeßnitztaler Stub'n. Nach 22 Jahren als Pächterin ging die langjährige Wirtin Christine Langthaler (60) unlängst in den Ruhestand. Damit stand die Zukunft des Treffpunkts in der kleinen Gemeinde St. Anton an der Jeßnitz im Bezirk Scheibbs in den Sternen. Denn der Vorbesitzer wollte das Haus verkaufen, wie es heißt.

Doch den 1200 Bewohnern des kleinen Ortes im südlichen Mostviertel war das Glück hold - genauer gesagt dem Ortsbewohner Gerhard Buchmayer. Der ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,90 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 21.01.2022 um 10:26 auf https://www.sn.at/panorama/oesterreich/lottogewinn-rettet-wirtshaus-78561694