Österreich

Mann bedroht Freundin und Polizisten mit dem Umbringen

Ein 23 Jahre alter Mann hat in der Nacht auf Freitag in Wien-Neubau seine Freundin und Polizisten mit dem Umbringen bedroht. Er konnte schließlich überwältigt und festgenommen werden. Die 47-jährige Lebensgefährtin des Mannes wurde leicht verletzt. Über den Österreicher wurde ein vorläufiges Betretungs- und Annäherungsverbot ausgesprochen, berichtete die Polizei am Freitag.

Der tobende Mann wurde festgenommen SN/APA (Themenbild)/HANS PUNZ
Der tobende Mann wurde festgenommen

Die Beamten waren kurz nach 1.00 Uhr wegen eines lautstarken Streits zur Wohnung des Paares in der Wimbergergasse gerufen worden. Dort hatte der Mann laut Angaben der Lebensgefährtin zuvor grundlos und unvermittelt einen Streit angezettelt und sie mit dem Umbringen bedroht, berichtete Polizeisprecher Markus Dittrich. Außerdem schlug er auf die Frau ein, sie erlitt leichte Verletzungen.

Als die Beamten eintrafen, drohte ihnen der Aggressive mit dem Erschießen, Waffe hatte er aber keine. Immer wieder öffnete und schloss er die Wohnungstür. Die Polizisten forderten Verstärkung an. Da trat er wieder aus der Wohnung und ging auf die Beamten los. Diese mussten ihm mit Pfefferspray drohen. Der Tobende konnte schließlich festgenommen werden.

Quelle: APA

Aufgerufen am 31.10.2020 um 06:35 auf https://www.sn.at/panorama/oesterreich/mann-bedroht-freundin-und-polizisten-mit-dem-umbringen-89097292

Schlagzeilen