Österreich

Mann mit Stichverletzungen auf Wiener Gehsteig: Trio gesucht

Im Fall eines Anfang September auf einem Gehsteig in der Mariahilfer Straße gefundenen Schwerverletzten werden nun drei Männer gesucht. Wie die Auswertung von Überwachungskameras ergab, wurde der durch Messerstiche verletzte 27-jährige Mann auf die Straße getragen und dort abgelegt. Der Verdacht lautet auf Imstichlassen eines Verletzten, teilte die Polizei am Montag mit und veröffentlichte Bilder.

Kurz nach der Tat am 4. September war ein 28-Jähriger festgenommen worden, der einen Blutfleck auf seiner Kleidung hatte. Der amtsbekannte Tatverdächtige wurde inhaftiert, streitet die Tat aber ab, wie Polizeisprecherin Michaela Rossmann am Montag erläuterte. Die weiteren Ermittlungen ergaben, dass sich die blutige Auseinandersetzung in einer Wohnung in der Mariahilfer Straße abgespielt hatte. Das spätere Opfer dürfte dort zeitweise gewohnt haben. Der 27-Jährige und der Beschuldigte kannten einander, beide sind Asylwerber aus Algerien und in Rudolfsheim-Fünfhaus gemeldet.

Das Opfer war in der Früh schwer verletzt von Passanten auf dem Gehsteig gefunden worden. Lebensgefahr bestand nicht, auch eine zunächst nicht auszuschließende Beinamputation konnte von den Ärzten im Krankenhaus vermieden werden. Der Grund für die Auseinandersetzung war laut Rossmann weiter unklar. Auch zu den auf den Kamerabildern zu sehenden drei Männern sage der festgenommene 28-Jährige nichts. Das Trio kannte das Opfer nicht und dürften sich während des Streits in der Wohnung aufgehalten haben.

Die Polizei bittet um Hinweise - auch vertraulich - an das Landeskriminalamt Wien, Außenstelle West. Die Kriminalisten sind unter den Telefonnummern 01-31310 DW 25920 oder DW 25800 erreichbar.

Quelle: APA

Aufgerufen am 19.11.2018 um 04:08 auf https://www.sn.at/panorama/oesterreich/mann-mit-stichverletzungen-auf-wiener-gehsteig-trio-gesucht-1029901

Schlagzeilen