Österreich

Mann nach Unfall in Osttirol stundenlang im Wrack gefangen

Ein 76-Jähriger hat nach einem Verkehrsunfall in Osttirol stundenlang in seinem Auto ausharren müssen. Der Mann wollte am Dienstag gegen 18.45 Uhr nach Lienz fahren, als er beim Reversieren über das Grundstück hinaus geriet und rund 50 Meter abstürzte, teilte die Polizei mit. Erst am nächsten Morgen gegen 6.15 Uhr wurde der Osttiroler von seinem Sohn gefunden.

Der Osttiroler wurde in das Krankenhaus Lienz eingeliefert SN/APA (Symbolbild)/BARBARA GINDL
Der Osttiroler wurde in das Krankenhaus Lienz eingeliefert

Der Wagen überschlug sich laut Exekutive beim Absturz mehrmals und prallte am Ende der Wiese gegen zwei Bäume. Der 76-Jährige erlitt dabei zwar nur leichte Verletzungen, er konnte sich aber nicht selbstständig aus dem Fahrzeug befreien. Der Osttiroler wurde in das Krankenhaus Lienz eingeliefert. Am Unfallfahrzeug entstand Totalschaden.

Quelle: APA

Aufgerufen am 21.11.2018 um 08:56 auf https://www.sn.at/panorama/oesterreich/mann-nach-unfall-in-osttirol-stundenlang-im-wrack-gefangen-26250913

Kommentare

Schlagzeilen