Österreich

Mann stürzte bei Forstarbeiten in OÖ in laufende Kettensäge

Ein 27-Jähriger ist Samstagvormittag bei Forstarbeiten in einem Wald im Gemeindegebiet von Eidenberg (Bezirk Urfahr-Umgebung) im Gesicht schwer verletzt worden. Er war kopfüber in eine Kettensäge gefallen. Zuvor war er von einem umstürzenden Baum, den ein 42-Jähriger gefällt hatte, an der Schulter getroffen worden, weshalb er das Gleichgewicht verlor, teilte die Polizei OÖ mit.

Der jüngere Mann war gerade mit Sägerarbeiten an einem am Boden liegenden Baumwipfel beschäftigt. Sein Bekannter fällte in rund sieben Meter Entfernung einen Baum, der jedoch nicht in die vorgesehene Richtung umkippte sondern den 27-Jährigen erwischte. Dieser geriet ins Wanken und stürzte mit dem Gesicht in seine laufende Kettensäge. Der Begleiter leistete Erste Hilfe und verständigte die Rettungskräfte. Der Schwerverletzte wurde mit dem Rettungshubschrauber in das Uniklinikum Linz geflogen.

Quelle: APA

Aufgerufen am 01.12.2020 um 10:33 auf https://www.sn.at/panorama/oesterreich/mann-stuerzte-bei-forstarbeiten-in-ooe-in-laufende-kettensaege-65091094

Schlagzeilen