Österreich

Mann und Katzen bei Zimmerbrand in Wien-Alsergrund verletzt

Ein 31-jähriger Mann und seine drei Katzen haben am Sonntagvormittag in Wien-Alsergrund bei einem Brand Rauchgasvergiftungen erlitten. Aus noch ungeklärter Ursache war das Feuer gegen 9.00 Uhr im Wohnzimmer einer Wohnung im zweiten Stock eines Hauses in der Sechsschimmelgasse ausgebrochen, berichtete Feuerwehrsprecher Christian Feiler.

Während der Mieter zunächst auf ein Baugerüst vor seinem Fenster aus den stark verrauchten Räumlichkeiten ins Freie flüchten konnte, bekämpften insgesamt 27 Feuerwehrleute den Brand mit Atemschutz und Löschleitung von innen. Der Mann hatte eine schwere Rauchgasvergiftung erlitten und wurde nach der Erstversorgung durch die Rettung ins Krankenhaus gebracht.

Auch die drei flauschigen Mitbewohner des 31-Jährigen wurden rasch aus der Wohnung gebracht und von Einsatzkräften der Feuerwehr und der Rettung versorgt. "Wir haben sie gewärmt und getrocknet", schilderte Rettungssprecher Andreas Huber im Gespräch mit der APA. Der Zustand einer Samtpfote war besonders kritisch: "Eine Katze war fast leblos", so Huber. Sie wurde daher mit einer Sauerstoffmaske in Kindergröße beatmet. Die Tiere wurden nach der Erstversorgung der Tierrettung übergeben.

Quelle: APA

Aufgerufen am 28.11.2020 um 12:45 auf https://www.sn.at/panorama/oesterreich/mann-und-katzen-bei-zimmerbrand-in-wien-alsergrund-verletzt-64775986

Schlagzeilen