Österreich

Martin Winkler wird Aufsichtsratschef der Hofreitschule

Martin Winkler wird neuer Vorsitzender des Aufsichtsrates der Spanischen Hofreitschule. Sein Amt wird er offiziell am Montag antreten, wie das Tourismusministerium Samstagfrüh der APA mitteilte. Er löst Interimschef Ulrich Herzog ab. Dieser hatte Anfang Jänner dieses Jahres den Posten von Johann Marihart übernommen, der damals sein Amt zur Verfügung gestellt hatte. Tourismusministerin Elisabeth Köstinger (ÖVP) freut sich auf die Zusammenarbeit mit Winkler.

Lipizzaner als Aushängeschild der Hofreitschule SN/APA/THEMENBILD/ROBERT JAEGER
Lipizzaner als Aushängeschild der Hofreitschule

Dieser sei ein "Manager mit Leib und Seele, der für diese neue Aufgabe brennt und sie hervorragend erfüllen wird". Gleichzeitig bedankte sich Köstinger bei Herzog, "der als interimistischer Aufsichtsratsvorsitzender für die durchgängige Handlungsfähigkeit des Aufsichtsrates gesorgt hat."

Der 40-jährige Winkler ist seit 2001 innerhalb der Österreichischen Verkehrsbüro AG tätig. Er übte in dieser Zeit zahlreiche Managementfunktionen im Konzern und in Tochtergesellschaften der Gruppe mit den Schwerpunkten Finanzen, Marketing und Vertrieb aus.

Der Posten des Aufsichtsratschefs der Hofreitschule war Anfang Jänner vakant geworden, weil damals die Staatsanwaltschaft Wien ein Ermittlungsverfahren wegen Untreue gegen Marihart eingeleitet hatte. Er soll auf Kosten der Hofreitschule einen Lipizzaner-Hengst seiner Tochter zureiten haben lassen.

Aufgerufen am 16.05.2022 um 01:57 auf https://www.sn.at/panorama/oesterreich/martin-winkler-wird-aufsichtsratschef-der-hofreitschule-119331589

Kommentare

Schlagzeilen