Österreich

Masern: Busse in Klagenfurt standen still

Ein Lenker hatte sich mit der Krankheit angesteckt. Eine "Wischdesinfektion" aller Fahrzeuge soll die Passagiere schützen.

Die Busse wurden desinfiziert. SN/APA/GERT EGGENBERGER
Die Busse wurden desinfiziert.

Ein Virus legte in Klagenfurt den Busverkehr lahm. Grund dafür: Ein Fahrer ist an Masern erkrankt. Um eine Ausbreitung der Infektion zu unterbinden, wurden die Busse am Mittwoch zu Mittag stillgelegt. "Wir haben 130 Fahrer. Es wird geprüft, wer gegen Masern geimpft ist und so die Krankheit nicht übertragen kann", sagt die Sprecherin der Verkehrsbetriebe, Verena Nedwed. Sobald dies passiert sei, werde der Busverkehr wieder aufgenommen. Am späteren Nachmittag war das dann auch der Fall. Außerdem sind die Stadtbusse gelüftet ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,50 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 20.10.2020 um 11:53 auf https://www.sn.at/panorama/oesterreich/masern-busse-in-klagenfurt-standen-still-68597263