Österreich

Maskierter überfällt mit Spritze Wiener Tankstelle

Ein Unbekannter hat in der Nacht auf Sonntag eine Tankstelle in Wien-Brigittenau überfallen - bewaffnet mit einer Spritze. Mit dem erbeuteten Bargeld trat er die Flucht auf einem Fahrrad an, berichtete die Polizei. Der 20 bis 25-Jährige hatte die Tankstelle gegen 1.45 Uhr betreten, maskiert mit einer Kapuzenjacke, schwarzer Haube und ebensolcher Stoffmaske. Er bedrohte den Angestellten mit einer erhobenen Spritze und verlangte Bargeld. Eine Fahndung verlief ergebnislos.

Auch in der steirischen Landeshauptstadt Graz gab es zwei nächtliche Überfälle. In der Elisabethstraße wurde einem 32-jährigen Salzburger das Mobiltelefon geraubt. Zuvor hatte er vom Angreifer mehrere Kopfstöße versetzt bekommen. Laut dem Opfer war der Täter rund 1,80 Meter groß und dunkel bekleidet.

In der Schubertstraße wurde ein 23-jähriger Ungar niedergeschlagen und ihm das Mobiltelefon entrissen. Ein Passant entdeckte den Verletzen und verständigte das Rote Kreuz und die Polizei. Zeugen beobachteten eine Person, die über die nahe Zinzendorfgasse in Richtung Stadtpark davonlief. Beim Täter soll es sich um einen rund 1,70 Meter großen, schlanken Mann handeln. Er war mit einem bunten Jogginganzug und einer dunklen Baseballkappe, die verkehrt aufgesetzt war, unterwegs.

Quelle: APA

Aufgerufen am 24.11.2020 um 10:28 auf https://www.sn.at/panorama/oesterreich/maskierter-ueberfaellt-mit-spritze-wiener-tankstelle-93404593

Schlagzeilen