Österreich

Messerstecherei zwischen zwei Nordafrikanern in Innsbruck

Ein stark alkoholisierter 36-jähriger Nordafrikaner ist am Freitagabend in Innsbruck von zwei Landsleuten ausgeraubt und mit einem Messer bedroht worden. An einem der beiden im Alter von 35 Jahren rächte sich der Mann nur etwa drei Stunden später - er verletzte ihn schwer mit einem Messer, teilte die Polizei mit. Auch der 36-Jährige musste nach der Auseinandersetzung behandelt werden.

Die beiden Männer wurden in die Klinik Innsbruck eingeliefert SN/APA (Webpic)/hex
Die beiden Männer wurden in die Klinik Innsbruck eingeliefert

Zunächst prügelten der 35-Jährige und ein Mittäter gegen 22.00 Uhr auf den 36-Jährigen ein. Anschließend entwendeten sie seine Geldbörse aus der Gesäßtasche und flüchteten. Etwa drei Stunden später trafen der 35-Jährige und sein Opfer aber in einer Notschlafstelle wieder aufeinander. Dieses Mal ging der 36-Jährige seinerseits mit einem Messer auf seinen Kontrahenten los. Beide wurden in die Klinik Innsbruck eingeliefert, der 35-Jährige wurde stationär aufgenommen, der 36-Jährige ambulant behandelt. Die Fahndung nach dem Mittäter des 35-Jährigen war am Sonntag noch im Gang.

Quelle: APA

Aufgerufen am 15.10.2018 um 10:33 auf https://www.sn.at/panorama/oesterreich/messerstecherei-zwischen-zwei-nordafrikanern-in-innsbruck-20689195

Schlagzeilen