Österreich

Milchlaster stürzte in Tirol 80 Meter ab - Lenker verstarb

Ein 54-jähriger Berufskraftfahrer ist am Freitagnachmittag in Kirchberg in Tirol (Bezirk Kitzbühel) mit einem Milchlaster verunglückt und dabei ums Leben gekommen. Der Mann war nach Polizeiangaben mit dem - mit einem gefüllten Milchtank beladenen - Lkw von der Fleckalm talwärts unterwegs, als er von der Fahrbahn abkam. Der Lkw stürzte in der Folge rund 80 Meter über eine steil abfallende Wiese ab.

Während des Absturzes überschlug sich das Schwerfahrzeug mehrfach, dadurch wurde der 54-jährige Lenker aus dem Führerhaus geschleudert. Der Mann blieb schwerst verletzt liegen. Der eintreffende Notarzt des Rettungshubschraubers "Christophorus IV" führte unverzüglich Hilfsmaßnahmen durch, der Fahrer verstarb jedoch an der Unfallstelle. Am Lkw entstand Totalschaden.

Ein ähnlicher schwerer Unfall ereignet sich im Bezirk Kufstein. Ein 51-jähriger Tiroler stürzte am Freitag beim Wenden mit seinem Traktor samt Gülleanhänger im Gemeindegebiet von Alpbach rund 300 Meter ab. Laut Polizei überschlug sich das Gefährt im steilen und umwegsamen Gelände mehrfach. Der Einheimische wurde mit schwersten Verletzungen nach der Erstversorgung durch einen Notarzt per Rettungshubschrauber in die Innsbrucker Klinik geflogen. Der Unfall hatte sich gegen 15.45 Uhr auf einem Weg rund 100 Meter unterhalb der Bergstation Böglalm ereignet.

Quelle: APA

Aufgerufen am 20.09.2018 um 12:38 auf https://www.sn.at/panorama/oesterreich/milchlaster-stuerzte-in-tirol-80-meter-ab-lenker-verstarb-1207759

Schlagzeilen