Österreich

Minusgrade, Glatteis: Schnee im Anmarsch

Ein Adriatief bringt winterliche Verhältnisse - vor allem auf den Straßen. Ob Brenner, Pack, Wechsel oder Tauernautobahn: Es ist Vorsicht geboten.

 SN/tüv süd

Geht es nach den Prognosen der Meteorologen, so hat der Winter Österreich in den kommenden Tagen fest im Griff - und zwar nicht nur annähernd bundesweit, sondern auch bis in Tallagen. Zunächst ist es ein Adriatief, das Niederschläge bringt. Die Schneefallgrenze springt auf und ab: Bis 1000 Meter Seehöhe ist fast alles möglich. Doch die Temperaturen sinken zusehends. Vor allem nachts fallen sie deutlich in den Minusbereich. Soll heißen: Auf höher gelegenen Straßen ist mit tief winterlichen Fahrbedingungen zu rechnen, weiter unten mit Glatteis. Und das bis einschließlich Sonntag, wie Thomas Krennert von der Zentralanstalt für Meteorologie und Geodynamik (ZAMG) Donnerstag vorhersagte.

"Am Samstag schneit und regnet es vor allem an der Südseite der Alpen zeitweise, überall sonst kann es ein wenig auflockern. Am Sonntag wird der Schneefall in ganz Österreich wieder häufiger. In ganz tiefen Lagen kann es auch Schneeregen sein", erklärt Krennert.

Von Wetterumschwung zu Wochenbeginn kann allerdings keine Rede sein. Eine kalte Nordwestströmung sorgt am Montag alpennordseitig für starke Bewölkung und Schneefall. Dieser kann zwischen dem Bregenzerwald und dem Pinzgau ergiebig ausfallen. Östlich davon sind nur einzelne Schneeschauer zu erwarten. Im Osten und Süden bleibt es tagsüber zumeist niederschlagsfrei und vielfach sonnig. Außer im Süden bläst eisiger Wind. Die Frühtemperaturen sinken auf bis zu minus neun Grad. Tagsüber schafft es die Quecksilbersäule auf maximal plus vier Grad. Winterlich bleibt es auch am Dienstag. Vor allem nördlich des Alpenhauptkamms schneit es, dabei steigt von Westen her die Schneefallgrenze auf etwa 1000 Meter an. Im Südosten und Osten ist es zumeist niederschlagsfrei. Dafür wird es besonders im Süden Österreichs klirrend kalt. In der Nacht sind - abermals inklusive eisigen Winds - bis zu minus 13 Grad möglich.

Aufgerufen am 30.11.2021 um 04:51 auf https://www.sn.at/panorama/oesterreich/minusgrade-glatteis-schnee-im-anmarsch-113055175

Kommentare

Schlagzeilen