Österreich

Missbrauchsverdacht in Wiener Privatkindergarten

Gegen einen ehemaligen Mitarbeiter eines Wiener Privatkindergartens wird wegen des Verdachts des sexuellen Missbrauchs Unmündiger ermittelt. Der mittlerweile entlassene Mann soll Drei- bis Fünfjährige ausgezogen und sich mit ihnen im Waschraum eingesperrt haben. Polizeisprecher Paul Eidenberger bestätigte am Dienstag einen Bericht des Wiener Gratisblattes "Heute".

Demnach bearbeitet die Polizei eine entsprechende Anzeige. Laut "Heute" flog die Geschichte im Dezember auf. Eidenberger zufolge muss der Sachverhalt, unter anderem durch Einvernahmen der Kinder in dem Ottakringer Kindergarten, abgeklärt werden.

(APA)

Aufgerufen am 24.06.2018 um 01:26 auf https://www.sn.at/panorama/oesterreich/missbrauchsverdacht-in-wiener-privatkindergarten-332092

Spürnasen gesucht im Kindergarten Lungötz

Auch der Kindergarten Lungötz hat nun eine "Spürnasenecke" bekommen, mit der die Kinder spielerisch forschen können. Wie bestimmt man die Höhe eines Objekts ohne Maßband, wie kann man schwere Dinge mit einem …

Meistgelesen

    Schlagzeilen