Österreich

Motorradfahrer starb nach riskantem Überholmanöver in Tirol

Ein riskantes Überholmanöver hat am Sonntagabend einen Motorradfahrer auf der Tiroler Straße (B171) in Rietz (Bezirk Imst) das Leben gekostet. Um einem entgegenkommenden Auto auszuweichen, versuchte sich der 20-Jährige gegen 18.00 Uhr hinter einem Mähdrescher einzuordnen, touchierte diesen jedoch im hinteren linken Bereich und wurde dadurch gegen die Fahrzeugfront des Autos geschleudert.

Der Mann wurde mit dem Notarzthubschrauber in die Klinik geflogen SN/APA (Punz)/HANS PUNZ
Der Mann wurde mit dem Notarzthubschrauber in die Klinik geflogen

Der Motorradfahrer wurde mit dem Notarzthubschrauber in die Klinik Innsbruck geflogen, wo er den Folgen seiner Verletzungen erlag. Die Insassen des von einem 56-jährigen Deutschen gelenkten Fahrzeuges wurden mit leichten Verletzungen in die Klinik Innsbruck gebracht. Am Auto und am Motorrad entstand Totalschaden, der Mähdrescher wurde links hinten leicht beschädigt. Die Bundesstraße war zwei Stunden lang gesperrt.

Quelle: APA

Aufgerufen am 04.12.2020 um 02:08 auf https://www.sn.at/panorama/oesterreich/motorradfahrer-starb-nach-riskantem-ueberholmanoever-in-tirol-76624087

Kommentare

Schlagzeilen