Österreich

Motorradkollisionen forderten in NÖ zwei Schwerverletzte

Auf Niederösterreichs Straßen ist es am Wochenende zu zwei Motorradkollisionen mit Pkw gekommen. In beiden Fällen wurden die Biker schwer verletzt ins Krankenhaus gebracht, berichtete die Polizei am Montag. An einem Zusammenstoß in Nöchling (Bezirk Melk) war ein leicht alkoholisierter Autofahrer beteiligt. Er wurde der Staatsanwaltschaft sowie der Bezirkshauptmannschaft angezeigt.

Die Biker wurden schwer verletzt ins Krankenhaus gebracht SN/APA (Archiv/dpa)/Patrick Seeger
Die Biker wurden schwer verletzt ins Krankenhaus gebracht

Der 25 Jahre alte Einheimische wollte am Samstagnachmittag mit seinem Wagen auf der L7291 in einen Güterweg einbiegen. Ein 56-Jähriger Biker kam entgegen, konnte nach Exekutivangaben nicht mehr ausweichen und stürzte. Er wurde per Notarzthubschrauber in das Universitätsklinikum St. Pölten geflogen.

In Wolfsbach im Bezirk Amstetten kam es am Sonntagnachmittag ebenfalls zur Kollision während eines Abbiegevorgangs. Eine 53-jährige wollte mit ihrem Auto von der L88 nach rechts abfahren. Ein 23-jähriger Einheimischer, der dahinter unterwegs gewesen war, stieß laut Landespolizeidirektion Niederösterreich mit seinem Bike gegen das Heck des Pkw. Der Motorradlenker wurde ebenfalls mit dem Notarzthubschrauber abtransportiert und in das Unfallkrankenhaus nach Linz eingeliefert. Die L88 war für rund eineinhalb Stunden gesperrt.

Quelle: APA

Aufgerufen am 03.12.2020 um 01:04 auf https://www.sn.at/panorama/oesterreich/motorradkollisionen-forderten-in-noe-zwei-schwerverletzte-70885582

Schlagzeilen