Österreich

Mountainbiker stürzten über versteckte Krallen

Die Kärntner Polizei ermittelt wegen Metallkrallen, die auf einem Waldweg am Maria Saaler Berg in Klagenfurt teilweise vergraben waren und für Unfälle von Mountainbikern gesorgt haben.

Vergangene Woche sei eine Anzeige diesbezüglich eingegangen, teilte die Landespolizeidirektion Kärnten mit. Die Erhebungen seien noch nicht abgeschlossen.

Laut "Kronen Zeitung" waren zwei Radfahrer auf dem Waldweg direkt hintereinander gestürzt. Als sie nach der Ursache für ihre kaputten Reifen suchten, fanden sie die im Waldwegboden versteckten Krallen. Sie gruben die Platte mit den hinaufstehenden Krallen aus und brachten sie zur Polizei. Die Mountainbiker blieben bei ihren Stürzen unverletzt.

(APA)

Aufgerufen am 22.05.2018 um 06:22 auf https://www.sn.at/panorama/oesterreich/mountainbiker-stuerzten-ueber-versteckte-krallen-1013107

"Die Sonne geht im Westen auf"

Beim EU-Gipfel in Thessaloniki im Jahr 2003 erhielten die Balkanstaaten ein feierliches Versprechen: Ihre Zukunft liege in der Europäischen Union. Am 6. Juni fallen endgültig die Würfel. Albaniens Premier …

Meistgelesen

    Schlagzeilen