Österreich

Mutmaßliche Staatsverweigerin verschanzte sich im Auto

Eine 64-jährige mutmaßliche Staatsverweigerin hat am Donnerstagnachmittag gleich wegen mehrerer Vergehen die Polizei in Kärnten auf den Plan gerufen. Sie war im Gemeindegebiet von Grafenstein (Bezirk Klagenfurt-Land) mit einem Auto unterwegs, auf dem Fantasiekennzeichen angebracht waren. Von der Polizei angehalten, schloss sie sich im Auto ein, wies sich mit gefälschten Dokumenten des "Bundesstaates Preußen" aus und beschimpfte die Beamten.

Die Frau wurde vorläufig in Verwahrung genommen SN/APA (Webpic)/HEX
Die Frau wurde vorläufig in Verwahrung genommen

Die 64-Jährige wurde vorläufig in Verwahrung genommen, teilte die Polizei in einer Aussendung mit. Nachdem die Identität der Frau geklärt war, wurde sie auf freiem Fuß angezeigt. Die Fantasiekennzeichen und "Ausweisdokumente" wurden beschlagnahmt.

Aufgerufen am 25.05.2022 um 12:32 auf https://www.sn.at/panorama/oesterreich/mutmassliche-staatsverweigerin-verschanzte-sich-im-auto-116186008

Schlagzeilen