Österreich

Nach Brand in Graz: Todesopfer hatte selbst Feuer gemacht

Nach dem Brand in einem Grazer Abbruchhaus, bei dem am Mittwoch ein Obdachloser ums Leben gekommen war, haben die Ermittler nun die Ursache gefunden: Der Mann dürfte selbst unter Drogeneinfluss mit einem Handbunsenbrenner Feuer gemacht haben, so die Polizei. Dieses geriet außer Kontrolle und griff auf das Dachgeschoß über. Der 40-Jährige starb an einer Kohlenmonoxidvergiftung, ergab die Obduktion.

Ursache von Brand in Grazer Abbruchhaus geklärt SN/APA/ERWIN SCHERIAU
Ursache von Brand in Grazer Abbruchhaus geklärt

Das Feuer war Mittwochfrüh Passanten aufgefallen. Als die Feuerwehr eintraf, retteten sie einen 21-jährigen Serben über ein Dachfenster aus dem Haus. Er erlitt eine leichte Rauchgasvergiftung. Für den 40-Jährigen gab es keine Rettung mehr.

Quelle: APA

Aufgerufen am 18.11.2018 um 04:49 auf https://www.sn.at/panorama/oesterreich/nach-brand-in-graz-todesopfer-hatte-selbst-feuer-gemacht-23152579

Kommentare

Schlagzeilen