Österreich

Nach Enteignung: Ein Neustart im Hitlerhaus dauert noch

Nachdem die Justiz die Entschädigung für die Vorbesitzerin fixiert hat, geht die Republik die künftige Nutzung des Gebäudes an. Das Innenressort erwartet eine EU-weite Ausschreibung.

Das Geburtshaus des Diktators Adolf Hitler in Braunau wurde durch die Republik enteignet. SN/walter schweinöster
Das Geburtshaus des Diktators Adolf Hitler in Braunau wurde durch die Republik enteignet.

Seit acht Jahren steht das Geburtshaus von Adolf Hitler in der Salzburger Vorstadt in Braunau bereits leer. Da der Rechtsstreit um die Entschädigung an die frühere Besitzerin für die Enteignung durch die Republik Österreich entschieden ist, will der Bund nun ...

7 Tage lang kostenlos und unverbindlich.

Ihr 7-Tage-Test ist bereits abgelaufen. Lesen Sie weitere 3 Monate um 0,99 Euro pro Monat.

Mehr Infos

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Aufgerufen am 22.09.2019 um 07:54 auf https://www.sn.at/panorama/oesterreich/nach-enteignung-ein-neustart-im-hitlerhaus-dauert-noch-74452030