Österreich

Nach Lkw-Unfall gesperrte Innkreisautobahn in OÖ wieder frei

Die nach einem Lkw-Unfall gesperrte Innkreisautobahn (A8) zwischen Haag und Ried in OÖ ist am späten Mittwochvormittag wieder freigegeben worden. Sie war aber nach wie vor erschwert passierbar, der Rückstau Richtung Deutschland betrug gegen 11.00 Uhr rund elf Kilometer, jener nach Wels zwölf, berichtete die Asfinag.

Nach Lkw-Unfall gesperrte Innkreisautobahn in OÖ wieder frei SN/apa
Ein brennender LKW auf der A8 im Baustellenbereich der A8 zwischen Haag und Ried am Morgen des Mittwoch, 5. Oktober 2016. Die Autobahn war in Richtung Passau komplett gesperrt.

Ein Lkw, der in Richtung Deutschland unterwegs war, war gegen 4.00 Uhr in einem Baustellenbereich nach einem Reifenplatzer gegen eine Betonleinwand gekracht und hatte Feuer gefangen. Nach den Löscharbeiten musste am Vormittag noch die Fracht - rund acht Tonnen Waschpulver - umgeladen und das Fahrzeug geborgen werden. Die Autobahn war in Richtung Passau vorübergehend komplett gesperrt, in Richtung Wels war zwischenzeitlich nur ein Fahrstreifen offen.

Auch sonst ging es auf den Straßen Oberösterreichs turbulent zu. Am Dienstag kurz vor 20.00 Uhr stürzte im Baustellenbereich bei der Anschlussstelle Klaus (Bezirk Kirchdorf) auf der A9 ein bulgarischer Lkw-Lenker mit seinem Fahrzeug seitlich in eine Baugrube. Ursache war vermutlich schlechte Sicht. Der 50-Jährige blieb unverletzt und konnte sich selbst befreien. Den Wagen und das darauf geladene Maschinenteil zu bergen, gestaltete sich jedoch aufwendig. Die A9 war zwischen den Anschlussstellen Inzersdorf und Klaus Richtung Graz von 22.00 bis 1.20 Uhr gesperrt, berichtete die oberösterreichische Polizei.

Auf der Welser Autobahn (A25) bei Pucking (Bezirk Linz-Land) war es Dienstagabend zu einem weiteren spektakulären Fahrzeugbrand gekommen: Im Pkw eines ungarischen Ehepaares leuchtete plötzlich die Motorkontrollleuchte auf. Der Lenker fuhr auf den Pannenstreifen, musste den Wagen aber auslaufen lassen, weil die Bremsen versagten. Kaum war das Paar ausgestiegen, ging der Wagen in Flammen auf. Die Polizei geht von einem technischen Defekt aus. Die Lösch- und Aufräumarbeiten der Feuerwehr dauerten etwa zwei Stunden.

Quelle: APA

Aufgerufen am 13.12.2018 um 11:53 auf https://www.sn.at/panorama/oesterreich/nach-lkw-unfall-gesperrte-innkreisautobahn-in-ooe-wieder-frei-1003267

Schlagzeilen