Österreich

Nach sieben Lawinentoten am Wochenende: Die Gefahr für Bergsportler bleibt groß

Lawinenabgänge forderten am Wochenende sieben Menschenleben. Hinzu kamen zahlreiche Verschüttete, die großes Glück hatten. In den kommenden Tagen verschlechtert sich die Wettersituation in den Bergen weiter.

Lawinengefahr: Gerade bei Kaiserwetter ist erhöhte Vorsicht geboten.  SN/apa (symbolbild)
Lawinengefahr: Gerade bei Kaiserwetter ist erhöhte Vorsicht geboten.

Blauer, nahezu wolkenloser Himmel, kaum Wind, angenehme Temperaturen - und noch dazu jede Menge Neuschnee: So präsentierte sich das vergangene Wochenende in Österreichs Bergregionen. Doch das Kaiserwetter war trügerisch: Sieben Menschen wurden bei Lawinenabgängen getötet, zahlreiche weitere von Schneebrettern erfasst und mitgerissen. Sie konnten sich, meist nur leicht verletzt, selbst aus den Schneemassen befreien. Alpinisten sollten die Berge in den kommenden Tagen meiden, denn Neuschnee und eine Warmfront verschärfen die Lawinensituation.

Jene fünf tschechischen Schneeschuhwanderer, die am Sonntag ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,50 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 25.01.2021 um 02:40 auf https://www.sn.at/panorama/oesterreich/nach-sieben-lawinentoten-am-wochenende-die-gefahr-fuer-bergsportler-bleibt-gross-84600478