Österreich

Nach Überfall auf Geldtransporter in Linz entpuppte sich der Beifahrer als einer der Täter

Die Polizei konnte einen spektakulären Überfall auf einen Geldtransport der Post klären. Die Tat wurde offensichtlich im Verband zweier Familien aus dem Irak und Armenien durchgeführt.

Nahe der Baustelle für den Linzer Westring (A26) fesselten die Täter ihren Komplizen und raubten am 13. Februar 2019 eine sechsstellige Euro-Summe. SN/fotokerschi.at
Nahe der Baustelle für den Linzer Westring (A26) fesselten die Täter ihren Komplizen und raubten am 13. Februar 2019 eine sechsstellige Euro-Summe.

Gut ein Jahr nach einem Überfall auf einen Geldtransporter der Post in Linz gaben Polizei und Staatsanwaltschaft am Mittwoch die Aufklärung des Falles bekannt. Ein Brüderpaar (22 und 23 Jahre alt) aus dem Irak und ein Armenier (21) sitzen in Untersuchungshaft. Sie zeigen sich bisher nicht geständig.

In den frühen Morgenstunden am 13. Februar 2019 war der Fahrer (33) des Werttransporters von zwei Tätern mit einer Pistole bedroht, auf die Ladefläche des Fahrzeugs gestoßen sowie gefesselt und geknebelt ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,50 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 23.01.2021 um 06:41 auf https://www.sn.at/panorama/oesterreich/nach-ueberfall-auf-geldtransporter-in-linz-entpuppte-sich-der-beifahrer-als-einer-der-taeter-84373834