Österreich

Nach Wärmerekorden naht der Frost

Warmluft aus Nordafrika bescherte Österreich um den Jahreswechsel bislang unerreichte Temperaturen für diese Zeit: Selbst in knapp 1000 Metern Seehöhe wurden 18 Grad gemessen. Doch ab Freitag wird es - zumindest teilweise - frostig.

Extreme Temperaturen rund um den Jahreswechsel. SN/k.-u. häßler - stock.adobe.com
Extreme Temperaturen rund um den Jahreswechsel.

Auf der Hohen Wand, südlich von Wiener Neustadt gelegen, wurden am Sonntag 18,0 Grad gemessen. Das ist aus mehrerlei Hinsicht bemerkenswert: Erstens liegt die Messstation auf 937 Metern Seehöhe. Zweitens wurde der bisherige Temperaturrekord von 11,4 Grad geradezu pulverisiert. Und drittens lag der neue Höchstwert an einem 2. Jänner um 15,2 Grad über dem 30-jährigen Mittel von 2,8 Grad.

"Dass wir nun schon den vierten Tag hintereinander mit derart hohen Werten haben, ist ungewöhnlich", sagte Klimatologe Alexander Orlik ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,90 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 26.05.2022 um 11:13 auf https://www.sn.at/panorama/oesterreich/nach-waermerekorden-naht-der-frost-114933508