Österreich

Nachbarschaftsstreit wegen Vogelfütterung in Wien eskalierte

Wegen des Fütterns von Vögeln im Innenhof einer Mehrparteienhausanlage in Wien-Döbling sind am Samstagnachmittag zwei Anrainer in Streit geraten. Ein 34-Jähriger geriet dermaßen in Rage, weil ein 54-Jähriger den Tieren Futter gab, dass er diesen attackierte und ihn mit dem Umbringen bedrohte, hieß es in einer Aussendung der Polizei am Sonntag.

Weil er Vögel fütterte wurde 54-Jähriger tätlich angegriffen.  SN/APA/GEORG HOCHMUTH
Weil er Vögel fütterte wurde 54-Jähriger tätlich angegriffen.

Nach einem kurzen, heftigen Wortgefecht im Hof der Anlage in der Krottenbachstraße stieß der Beschuldigte das Opfer zu Boden, das daraufhin schrie, keine Luft mehr zu bekommen. Im Aufzug des Hauses würgte der Mann den Tierfreund außerdem und bedrohte ihn mit dem Umbringen, falls er Anzeige gegen ihn erstatten sollte.

Der 34-Jährige wurde wegen schwerer Nötigung angezeigt. Der 54-Jährige begab sich nach dem Vorfall in ärztliche Betreuung.

Quelle: APA

Aufgerufen am 18.11.2018 um 06:33 auf https://www.sn.at/panorama/oesterreich/nachbarschaftsstreit-wegen-vogelfuetterung-in-wien-eskalierte-505093

Schlagzeilen