Österreich

Narrte Informant die Polizei?

Bei der Bekämpfung der rechtsextremen Szene hat ein Nachrichtendienst offensichtlich dem falschen Informanten vertraut.

Narrte Informant die Polizei? SN/screenshot

Die Polizisten wirkten mehr als ratlos. Mit Schutzhelmen und Schlagstöcken warteten sie am 6. April dieses Jahres vor der Moschee in der Grazer Herrgottwiesgasse auf eine Aktion von Rechts extremen, die nicht stattfand.

Dabei hatte die Polizei laut eigenen Angaben zuvor eine sichere Information über eine Protestaktion vor der Moschee erhalten. Es seien "konkrete Informationen" gewesen, hieß es am nächsten Tag in den Medien. Nur waren die Informationen offensichtlich falsch, denn Rechtsextreme führten an diesem Tag in Graz ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,50 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 22.10.2020 um 06:01 auf https://www.sn.at/panorama/oesterreich/narrte-informant-die-polizei-614785