Österreich

Neuer höchster Polizist Franz Ruf im Interview: "Bei der Polizei darf es nicht nur um Strafrecht gehen"

Einer der mächtigsten Jobs im Polizeiapparat ist vergeben. Der Salzburger Franz Ruf ist neuer Generaldirektor für die Öffentliche Sicherheit. Ein Interview über Transparenz, Polizeigewalt und den Abschied aus Salzburg.

Über ein Jahr war die Position des Generaldirektors für die Öffentliche Sicherheit (GD) vakant. Am Montag um Mitternacht endete die Bewerbungsfrist, am Donnerstag um 9.30 Uhr wurde der neue, höchste Polizist des Landes in Wien präsentiert: Franz Ruf (51). Den SN gab Salzburgs scheidender Landespolizeidirektor sein erstes Interview.

Ihr Name ist zuletzt bei jeder zu besetzenden Spitzenposition innerhalb des Polizeiapparats gefallen. Ob Direktor des Bundeskriminalamts, BVT-Chef oder als Kandidat für den Generaldirektor für die Öffentliche Sicherheit. Warum die ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,50 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 23.10.2020 um 05:28 auf https://www.sn.at/panorama/oesterreich/neuer-hoechster-polizist-franz-ruf-im-interview-bei-der-polizei-darf-es-nicht-nur-um-strafrecht-gehen-89039977