Österreich

Neuerlich Flüchtlinge auf Güterzug in Tirol aufgegriffen

In der Nacht auf Donnerstag sind in Tirol bei Kontrollen der "Rollenden Landstraße" (Rola) neuerlich Flüchtlinge aufgegriffen worden. Elf Personen aus Guinea, Eritrea und Marokko, die per Güterzug illegal über den Brenner eingereist waren, wurden festgenommen, informierte die Tiroler Polizei.

Drei Personen aus Guinea und zwei Personen aus Eritrea wurden bei einer Kontrolle gegen 22.00 Uhr am Hauptfrachtenbahnhof in Innsbruck unter einem Lkw entdeckt. Ein weiterer Eritreer, der sich ebenfalls unter einem Lkw der Rola verborgen hatte, wurde gegen 4.30 Uhr aufgegriffen. Gegen Mitternacht fanden zudem Mitarbeiter der Rola beim Entladen der Lkw am Bahnhof Wörgl zwei Personen aus Eritrea sowie einen Marokkaner und zwei Personen unbekannter Nationalität.

Quelle: APA

Aufgerufen am 20.09.2018 um 03:25 auf https://www.sn.at/panorama/oesterreich/neuerlich-fluechtlinge-auf-gueterzug-in-tirol-aufgegriffen-816760

Schlagzeilen