Österreich

Nichtraucher fordern Schutzzonen vor Lokalen

Aktivisten gehen Rauchverbote in der Gastronomie nicht weit genug. Sie fordern den Schutz vor Passivrauchen vor allen öffentlichen Gebäuden und die Abschaffung von Zigarettenautomaten.

Viele Gäste rauchen direkt vor den Lokaleingängen. SN/APA/ANDREAS WESTPHAL
Viele Gäste rauchen direkt vor den Lokaleingängen.

Der Österreichischen Schutzgemeinschaft für Nichtraucher ist der Schutz der Menschen vor Tabakrauch immer noch zu lückenhaft. Die rauchfreie Gastronomie seit November 2019 ist für die Organisation nur ein erster wichtiger Schritt für die Gesundheit der Bevölkerung. "Was immer noch fehlt, ist der Schutz vor Passivrauch überall dort, wo es Menschenansammlungen gibt und Nichtraucher dem Passivrauch nur schwer ausweichen können", sagt Vereinsobmann Robert Rockenbauer. "Ein einheitliches Rauchverbot bei Bus- und Straßenbahnhaltestellen ist längst überfällig. Rauchverbote braucht es auch in Parks, Sportstadien, ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,50 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 04.12.2020 um 03:59 auf https://www.sn.at/panorama/oesterreich/nichtraucher-fordern-schutzzonen-vor-lokalen-83079613