Österreich

Norditalien fügt sich in sein unausweichliches Schicksal

Casalpusterlengo zählt zu den zehn Gemeinden in der Lombardei, die die italienische Regierung wegen der SARS-CoV-2-Infektion per Notfalldekret von der Außenwelt isoliert hat. 50.000 Menschen sind betroffen, es regt sich keinerlei Protest gegen die drastischen Maßnahmen, sie werden als notwendig und sinnvoll hingenommen.

Italien ist inzwischen nach China und Südkorea weltweit das Land mit den meisten festgestellten Infektionen. 229 waren es bei Redaktionsschluss am Montag, davon allein 172 in der Lombardei und 32 im Veneto, 18 in der ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,50 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 01.10.2020 um 07:27 auf https://www.sn.at/panorama/oesterreich/norditalien-fuegt-sich-in-sein-unausweichliches-schicksal-83939518