Österreich

Oberhauser hat Krebserkrankung noch nicht ganz überwunden

Gesundheitsministerin Sabine Oberhauser (SPÖ) hat ihre - vor eineinhalb Jahren entdeckte - Krebserkrankung noch nicht ganz überwunden. Bei einer Operation am Donnerstag seien "auch wieder Krebszellen gefunden worden". Somit sei eine "nächste Runde Chemotherapie" nötig, teilte sie am Samstag via Facebook mit.

Oberhauser hat Krebserkrankung noch nicht ganz überwunden SN/APA/GEORG HOCHMUTH
Es wurden erneut Krebszellen entdeckt.

"Ich werde mich da durchkämpfen und meine Aufgaben als Ministerin weiter erfüllen", zeigte die SPÖ-Politikerin auch diesmal Kampfgeist - und einen offenen Umgang mit ihrer Erkrankung. Im Februar 2015 hatte sie der Öffentlichkeit die Diagnose Unterleibskrebs mitgeteilt. Im Mai 2015 kehrte sie nach OP und Chemotherapie in den Dienst zurück. Seit dem heurigen Mai ist Oberhauser nicht nur Gesundheits-, sondern auch Frauenministerin. Via Facebook bat sie jetzt, "mich auch diesmal wieder so zu unterstützen - ich werde es brauchen".

Quelle: APA

Aufgerufen am 20.11.2018 um 05:07 auf https://www.sn.at/panorama/oesterreich/oberhauser-hat-krebserkrankung-noch-nicht-ganz-ueberwunden-1207258

Schlagzeilen