Österreich

Oberösterreich: FPÖ-Spitze ist an Corona erkrankt

In Oberösterreich grassiert unter den Spitzenpolitikern von ÖVP und FPÖ das Coronavirus. FPÖ-Chef Haimbuchner könnte sich bei einer Babyparty angesteckt haben, die Behörde ermittelt.

Manfred Haimbuchner, FPÖ-Landesparteichef in Oberösterreich, zeigt sich gern volksnah (Archivbild vom Politischen Aschermittwoch 2020). SN/apa
Manfred Haimbuchner, FPÖ-Landesparteichef in Oberösterreich, zeigt sich gern volksnah (Archivbild vom Politischen Aschermittwoch 2020).

Eine Storchenfeier könnte für Landeshauptmann-Stellvertreter Manfred Haimbuchner (FPÖ) neben einer Coronaerkrankung auch noch eine Verwaltungsstrafe zur Folge haben. Denn die Bezirkshauptmannschaft Wels-Land hat gegen den Spitzenpolitiker und angeblich 30 weitere Partygäste Erhebungen wegen möglicher Verstöße gegen Coronavorschriften eingeleitet. Wie Bezirkshauptfrau Elisabeth Schwetz mitteilte, werde geprüft, ob bei der Party gegen Coronaregeln verstoßen wurde. Derzeit dürfen sich nur zwei Haushalte (maximal vier Erwachsene) treffen, bei Zuwiderhandeln drohen Geldstrafen bis zu 1450 Euro.

Im Zuge einer Landtagssitzung waren am Donnerstag ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,90 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 21.10.2021 um 12:30 auf https://www.sn.at/panorama/oesterreich/oberoesterreich-fpoe-spitze-ist-an-corona-erkrankt-101064286