Österreich

Oberösterreicher fand 61-Jährigen tot auf der Straße

Ein Oberösterreicher hat am Samstag in den frühen Morgenstunden einen 61-Jährigen tot auf einer Straße in der Nähe von Steyrling (Bezirk Kirchdorf an der Krems) gefunden. Er dürfte laut Polizei von einem Auto angefahren und von dem Lenker am Unfallort zurückgelassen worden sein. Die Fahndung nach dem Flüchtigen verlief am Samstag vorerst ohne Erfolg.

Die Polizei-Fahndung blieb bisher ergebnislos.  SN/APA (Webpic)/hex
Die Polizei-Fahndung blieb bisher ergebnislos.

Der Zeugenaufruf der Polizei hingegen führte schnell zu einem Ergebnis. Gesucht wurde jener Mann, der den Toten entdeckt hat. Dieser hatte, um Hilfe zu holen, einen 63-jährigen Anrainer aus dem Schlaf geläutet und war anschließend verschwunden. Es stellte sich heraus, dass das Unfallopfer der Nachbar des Pensionisten war.

Am Mittag erschien dann der gesuchte Zeuge bei der Polizei zur Aussage. Wie die Ermittler betonen, ist er nicht der Unfalllenker. Die Suche nach dem Fahrerflüchtigen gestaltet sich schwierig, da keine Spuren von dem Pkw gefunden wurden. Wegen der Verletzungen und der Lage des Toten geht die Polizei aber von einer Kollision mit einem Kraftfahrzeug aus. Eine Obduktion des Opfers wurde angeordnet.

Quelle: APA

Aufgerufen am 19.09.2018 um 04:45 auf https://www.sn.at/panorama/oesterreich/oberoesterreicher-fand-61-jaehrigen-tot-auf-der-strasse-362314

Schlagzeilen