Österreich

Oberösterreicherin starb bei Autounfall in der Steiermark

Eine 65-jährige Oberösterreicherin ist am Montag im obersteirischen Wörschach bei einer Frontalkollision zweier Pkw ums Leben gekommen. Ihr Ehemann wurde im Wrack eingeklemmt und musste von der Feuerwehr herausgeschnitten werden. Der Notarzt versetzte ihn in künstlichen Tiefschlaf, danach brachte ihn der Hubschrauber mit lebensgefährlichen Verletzungen ins Krankenhaus Wels, hieß es am Dienstag.

Zu dem Unfall war es laut Rotem Kreuz gegen 15.40 Uhr auf der Ennstal Bundesstraße (B320) im Bezirk Liezen gekommen. Der 76-jährige Mann aus Inzersdorf im Kremstal (Bezirk Kirchdorf) war von Stainach in Richtung Liezen unterwegs, als er aus unbekannter Ursache auf die Gegenfahrbahn geriet. Es kam zur Kollision mit einem 20-Jährigen aus Aigen im Ennstal. Für die Oberösterreicherin kam jede Hilfe zu spät. Sie starb noch an der Unfallstelle. Ihr Mann befand sich nach dem Zusammenstoß in kritischem Gesundheitszustand.

Der 20-jährige Lenker des anderen Pkw erlitt Beinverletzungen und wurde in das LKH Rottenmann gebracht. Im Stau, der sich hinter der Unfallstelle gebildet hatte, kam es zu einem weiteren Unfall mit einer verletzten Person.

Quelle: APA

Aufgerufen am 24.09.2018 um 04:04 auf https://www.sn.at/panorama/oesterreich/oberoesterreicherin-starb-bei-autounfall-in-der-steiermark-1176103

Schlagzeilen