Österreich

Österreich beim Bahnfahren europaweit Dritter

Seit Jahren liegen die Österreicher beim Bahnfahren im europäischen Spitzenfeld. Im Schnitt hat ein Österreicher 2011 rund 1280 Kilometer mit der Bahn zurückgelegt, wie eine Erhebung des Verkehrsclub Österreich (VCÖ) zeigt.

Österreich beim Bahnfahren europaweit Dritter SN/apa/ots (öbb)
2011 durchschnittlich 1.280 Bahnkilmeter pro Kopf.

Damit liegen wie 2010 nur Frankreich mit 1.370 Kilometern und die Schweiz mit 2.460 Kilometern pro Person vor Österreich. "Die Verkehrspolitik sollte sich zum Ziel setzen, dass Österreich bis zum Jahr 2020 beim Bahnfahren Schweizer Niveau erreicht", forderte VCÖ-Experte Markus Gansterer angesichts des aktuellen Ergebnisses.

Als Vorbild solle dazu der bundesweite Taktfahrplan der Schweizer gelten. Der Verkehrsclub pocht ebenso auf eine erhöhte Zahl von Bahnverbindungen zwischen den Landeshauptstädten und die Anbindung der Bezirkshauptstädte an das Bahnnetz, um diese zu regionalen Knoten im öffentlichen Verkehrsnetz auszubauen. "Aufgrund der hohen Spritpreise fahren immer mehr Menschen mit den Öffis", betonte Gansterer. Welche Verbesserungen und Maßnahmen bei der Bahn Österreichs Fahrgäste wünschen, erhebt der VCÖ derzeit im Rahmen einer Fahrgast-Befragung.

Quelle: APA

Aufgerufen am 26.11.2020 um 12:11 auf https://www.sn.at/panorama/oesterreich/oesterreich-beim-bahnfahren-europaweit-dritter-5945890

Schlagzeilen