Österreich

Österreicher haben 2016 mehr gespendet als je zuvor

Die Österreicher haben 2016 mehr gespendet als je zuvor - insgesamt 625 Millionen Euro. Das ergab eine Umfrage des Linzer Meinungsforschungsinstituts market. Demnach ist aber auch eine gewisse Abstumpfung zu bemerken: Der Reflex, beim Anblick von Not sofort etwas zu geben, ist deutlich schwächer geworden. Dafür fühlen sich immer mehr Leute von Spendenaufrufen belästigt.

Die Österreicher spendeten 2016 insgesamt 625 Millionen Euro.  SN/APA (dpa)/Karl-Josef Hildenbrand
Die Österreicher spendeten 2016 insgesamt 625 Millionen Euro.

Die 625 Mio. Euro, die die Österreicher 2016 für gute Zwecke aufgebracht haben, sind um 25 Mio. Euro mehr als 2015. Dieses Plus ist vor allem den Privaten zu verdanken: Sie haben mit 463 Mio. Euro deutlich tiefer in die Tasche gegriffen als im Jahr davor (440 Mio. Euro), während die Unternehmen mit 162 Mio. Euro nur wenig mehr gaben als 2015 (160 Mio. Euro).

market hat von 7. bis 31. Dezember 1.017 über-15-jährige Österreicher in Face-to-Face-Interviews befragt. 88 Prozent von ihnen haben 2016 etwas gespendet. Außer Geld wurden auch Altkleider, Handys, andere Sachwerte sowie Zeit in Form ehrenamtlicher Tätigkeiten erübrigt. Setzt man die aktuellen Umfrageergebnisse in Relation zu älteren vergleichbaren Daten, so fällt auf, dass der Trend immer mehr zu Geldspenden geht.

Am häufigsten wurde für Kinder gespendet. 43 Prozent der Befragten haben hier etwas gegeben. Es folgen Katastrophenhilfe im Inland (26 Prozent), Tiere (25 Prozent), Personen mit Behinderungen und sozial Benachteiligte (je 20 Prozent). Für Asylwerber und Flüchtlinge haben hingegen nur 16 Prozent die Börse geöffnet, etwas weniger als 2015 (18 Prozent).

63 Prozent sehen sich immer genau an, wofür das Geld verwendet wird. Vom Anblick von Leid lassen sich die Österreicher aber weniger erweichen als früher: Stimmten der Aussage "Wenn ich Not sehe, kann ich nicht anders und muss eine Kleinigkeit spenden" 2011 noch 24 Prozent zu, waren es 2016 nur mehr zwölf Prozent. Die Zahl jener, die sich von Spendenaufrufen belästigt fühlen, stieg hingegen seither von 25 auf 30 Prozent.

Quelle: APA

Aufgerufen am 23.09.2018 um 12:36 auf https://www.sn.at/panorama/oesterreich/oesterreicher-haben-2016-mehr-gespendet-als-je-zuvor-491035

Schlagzeilen