Österreich

Österreicher halten sich für fleißig und gesellig

Die Österreicher halten sich selbst und auch die Schweizer für freundlich, fleißig und gesellig. Mit anderen Nationen gehen sie laut einer Umfrage des Linzer market-Instituts nicht so nett um. Wiener gelten als unfreundlich.

Österreicher halten sich für fleißig und gesellig SN/apa (gindl, archiv)
Die Österreicher sind gerne in Gesellschaft.

72 Prozent der Teilnehmer halten die Österreicher für freundlich. Nach fleißig (66 Prozent) und gesellig (65 Prozent) folgen die Eigenschaften gemütlich, höflich und sympathisch mit je 63 Prozent Nennungen. Franzosen erhielten die Attribute patriotisch (55 Prozent) und modern (36 Prozent). Die Türken fallen vor allem als religiös (60 Prozent) auf, weiters seien sie patriotisch (49 Prozent) und familienorientiert (47 Prozent). Letztere Eigenschaft billigen 61 Prozent den Italienern zu, die aber auch als korrupt (57 Prozent) gelten.

Ganz vorne in puncto Korruption liegen die Russen mit 70 Prozent Zustimmung, dazu werden sie als brutal (68 Prozent) gesehen. Besser das Bild von den Skandinaviern: Knapp die Hälfte nennt fleißig, an die 40 Prozent höflich, sympathisch und tolerant, wenn es um die Nordländer geht. Dem Klischee entsprechend fiel die Bewertung für die Deutschen aus: pflichtbewusst (66 Prozent), pünktlich (65 Prozent) und fleißig (59 Prozent).

Im Bundesländervergleich fallen vor allem die Wiener negativ auf: ausländerfeindlich, schwer zufriedenzustellen und unfreundlich. Auf den Spitzenplätzen der anderen Bundesländer tauchen ausschließlich positiv besetzte Eigenschaften auf, wie Freundlichkeit und Traditionsbewusstsein. Bei ersterem führen die Steirer mit 60 Prozent, zweiteres wird vor allem den Tirolern, Kärntnern und Vorarlbergern zugeschrieben.

Quelle: APA

Aufgerufen am 23.09.2018 um 10:40 auf https://www.sn.at/panorama/oesterreich/oesterreicher-halten-sich-fuer-fleissig-und-gesellig-5955640

Schlagzeilen