Österreich

Österreicher verbringen gern Zeit in den eigenen vier Wänden

Das Zuhause gilt den Österreichern vor allem als persönlicher Rückzugsort. Sie würden gern noch mehr Zeit in den eigenen Wänden verbringen, sind aber nicht unbedingt gern allein daheim. Am liebsten wäre den Österreichern ein Eigenheim, lauten die Ergebnisse einer Umfrage von "ImmobilienScout24". Im Schnitt verbringen die 18- bis 49-jährigen Österreicher wochentags die Hälfte des Tages zuhause.

Wer Kinder hat, der verbringt mehr Zeit daheim SN/APA/HANS KLAUS TECHT
Wer Kinder hat, der verbringt mehr Zeit daheim

Am Wochenende ist die 'Verweildauer' im eigenen Heim höher, im Schnitt werden dann zwei Drittel des Tages (16 Stunden) daheim verbracht. Allein zuhause ist offenbar niemand gern: Wer im selben Haushalt mit dem Partner lebt, verbringt mehr Zeit daheim.

Auch mit der Haushaltsgröße steigt die zuhause verbrachte Zeit. Mit Kindern wird mehr Zeit in der Wohnung oder Haus verbracht als ohne. Im Regionalvergleich verbringen die Oberösterreicher und die Salzburger wochentags die längste Zeit zuhause. Am Wochenende hingegen führen die südlichen Bundesländer, Steiermark und Kärnten, das Ranking an.

Tendenziell wird (gefühlt) mehr Zeit in den trauten vier Wänden verbracht als noch vor fünf Jahren. Rund zwei Fünftel der Befragten sind dieser Ansicht. Demgegenüber steht rund ein Viertel, das der gegenteiligen Meinung ist. Junge und Singles schätzen, dass sie nun weniger Zeit zuhause verbringen als früher. 79 Prozent würden gerne mehr Zeit daheim verbringen, stark ausgeprägt ist dieses Verlangen in den südlichen Bundesländern Kärnten und Steiermark.

Quelle: APA

Aufgerufen am 25.01.2021 um 03:42 auf https://www.sn.at/panorama/oesterreich/oesterreicher-verbringen-gern-zeit-in-den-eigenen-vier-waenden-69636757

Kommentare

Schlagzeilen