Österreich

Österreichische Hilfe bei Waldbränden in Chile

Aufgrund der schweren Waldbrände hat die chilenische Regierung ein Hilfsersuchen an die Europäische Union gestellt.

Brandbekämpfung in Chile.  SN/APA (AFP)/GUILLERMO SALGADO
Brandbekämpfung in Chile.

Österreich hat sich bereit erklärt, durch das Innenministerium Material und Ausrüstung für die Brandbekämpfung zur Verfügung zu stellen.

Zudem wurde ein österreichischer Experte für ein europäisches Koordinierungsteam nominiert, er könnte jederzeit nach Chile reisen.

Die Chilenen baten die EU um Löschflugzeuge, Brandbekämpfungsspezialisten sowie feuerwehrtechnische Sachleistungen, teilte das Innenministerium am Freitag mit. "Über den Katastrophenhilfemechanismus der Europäischen Union wurden von Österreich 13 Tonnen technische Löschmittel angeboten und von Chile sofort angenommen", sagte Innenminister Wolfgang Sobotka (ÖVP). Die Hilfsgüter - u.a. 11.000 Liter synthetisches Mehrbereichsschaummittel, 21 Brandbekämpfungswerkzeuge und 60 Rückentragespritzen - waren am Freitag per Frachtflugzeug am Weg nach Chile.

Quelle: APA

Aufgerufen am 17.11.2018 um 03:29 auf https://www.sn.at/panorama/oesterreich/oesterreichische-hilfe-bei-waldbraenden-in-chile-404011

Schlagzeilen