Österreich

ÖVP hat derzeit keine Mehrheit für Ausnahmen bei Maut

Die FPÖ lehnt Ausnahmen von der Vignettenpflicht weiter ab, die SPÖ sieht die neuen Vorschläge von Verkehrsminister Andreas Reichhardt positiv. Am Montag will die ÖVP im Bugetausschuss des Nationalrates trotzdem versuchen, eine Mehrheit zu bekommen.

Die ÖVP vor allem in Westösterreich will in grenznahen Regionen Ausnahmen von der Autobahnmaut schaffen. SN/robert ratzer
Die ÖVP vor allem in Westösterreich will in grenznahen Regionen Ausnahmen von der Autobahnmaut schaffen.

Vor der Nationalratswahl hatte die ÖVP vor allem in Westösterreich versprochen, man werde durch Ausnahmen von der Autobahnmaut die Bewohner von grenznahen Gebieten wie Bregenz, Kufstein und Stadt Salzburg vom Ausweichverkehr entlasten. Ähnliches wurde für die Bauphase bei der A26 in Linz angekündigt. Dort werden derzeit als Entlastung zwei Bypass-Brücken bei der Voestbrücke gebaut, bis zur Fertigstellung der neuen Donaubrücke solle es keine Maut geben.

Doch wenige Tage vor der Wahl im September spielten die anderen Parteien nicht ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,90 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 16.01.2022 um 11:03 auf https://www.sn.at/panorama/oesterreich/oevp-hat-derzeit-keine-mehrheit-fuer-ausnahmen-bei-maut-78855619