Österreich

Omikron befeuert Debatte um PCR-Tests

Die Gültigkeitsdauer soll wegen der neuen Virusmutante reduziert werden. Geht das überhaupt?

Einwurf eines PCR-Testkits in eine Abholbox. SN/www.imago-images.de
Einwurf eines PCR-Testkits in eine Abholbox.

Es war eine Forderung, die eine neue Diskussion entfacht hat: Der Molekularbiologe Andreas Bergthaler sprach sich am Sonntag für eine Verkürzung der Gültigkeitsdauer bei PCR-Tests aus. Nur so könne man sich gegen die sich rasant ausbreitende Coronavirus-Mutante Omikron wappnen.

Österreichweit hat ein PCR-Test eine Gültigkeit von 72 Stunden. Ausnahme: Wien. Da gilt er nur 48 Stunden. Testpflicht gibt es für Schüler, für Besucher von Veranstaltungen bis 1000 Personen (2G plus) sowie ab 1000 Personen (1G plus), bei der ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,90 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 29.05.2022 um 01:14 auf https://www.sn.at/panorama/oesterreich/omikron-befeuert-debatte-um-pcr-tests-115268839