Österreich

Pferd von Feuerwehr aus der Fischa gerettet

Ein Pferd ist bei Gramatneusiedl im NÖ-Bezirk Bruck an der Leitha in den Fluss Fischa gerutscht. Das Tier musste am Sonntagnachmittag von der Feuerwehr mit einem Kran geborgen werden, gaben die Freiwilligen Feuerwehren Gramatneusiedl und Himberg online bekannt.

Das Pferd war mit seiner Besitzerin unterwegs, als es aus unbekannter Ursache über die Böschung des Flusses in Niederösterreich rutschte und sich dann nicht mehr selbst aus seiner Lage befreien konnte. Nach der Rettung wurde das unverletzte Tier der Besitzerin übergeben und konnte seinen Weg fortsetzen.

Quelle: APA

Aufgerufen am 20.11.2018 um 04:36 auf https://www.sn.at/panorama/oesterreich/pferd-von-feuerwehr-aus-der-fischa-gerettet-49467421

Schlagzeilen