Österreich

Pkw stürzte in NÖ von Brücke, Betonteile fielen auf Autobahn

Bei einem spektakulären Unfall ist am Montag ein Lenker in seinem Heimatbezirk Amstetten verletzt worden. Der 61-Jährige stürzte mit seinem Wagen in Viehdorf von einer Brücke und blieb auf der Leitschiene der Westautobahn (A1) hängen. Ersthelfer befreiten den Verletzten. Drei Pkw fuhren über Betonteile, die auf der Richtungsfahrbahn Linz lagen. Ein kilometerlanger Stau war die Folge.

Spektakulärer Unfall - Der Lenker wurde verletzt SN/APA (144 NOTRUF NÖ)/UNBEKANNT
Spektakulärer Unfall - Der Lenker wurde verletzt

Als Ersthelfer waren Philipp Gutlederer und sein Kollege Dominik Golser an Ort und Stelle, die beiden waren gerade auf dem Heimweg vom Nachtdienst bei der Rettungsleitstelle 144 Notruf NÖ in St. Pölten. "Wir haben den Lenker befreit und medizinisch versorgt", berichtete Gutlederer im Gespräch mit der APA. Der verletzte 61-Jährige wurde in das Landesklinikum Amstetten transportiert.

Der 61-Jährige war kurz nach 6.30 Uhr mit seinem Pkw auf der L6054 von Seisenegg Richtung Obernhof unterwegs gewesen und dürfte laut Polizei in einer Rechtskurve von der Fahrbahn abgekommen und gegen das Brückengeländer einer Überführung der A1 geprallt sein. In Folge stürzte der Wagen über eine Böschung und blieb an der Leitschiene der Autobahn hängen.

Durch den Aufprall gegen das Geländer fielen Betonteile auf die A1 zwischen Amstetten Ost und West und lagen auf der Fahrbahn verstreut. Drei Lenker konnten nicht rechtzeitig ausweichen und wurden beschädigt. Die Feuerwehr barg das auf der Leitschiene hängen gebliebene Auto.

Aufgerufen am 01.12.2021 um 04:25 auf https://www.sn.at/panorama/oesterreich/pkw-stuerzte-in-noe-von-bruecke-betonteile-fielen-auf-autobahn-37097494

Kommentare

Schlagzeilen