Österreich

Pkw zog Spur der Verwüstung durch Bad Vöslau

Zu einem spektakulären Verkehrsunfall mit zwei Verletzten und hohem Sachschaden ist es am Samstagnachmittag im Bad Vöslauer Ortsteil Gainfarn (Bezirk Baden) gekommen. Eine 56-jährige Wienerin geriet mit ihrem Auto auf die linke Fahrbahnseite, streifte einen entgegenkommenden Pkw und brachte eine Motorradlenkerin zu Sturz, berichtete die Polizei.

Pkw zog Spur der Verwüstung durch Bad Vöslau SN/APA (BFK BADEN)/DANIEL WIRTH
Die Feuerwehr hatte mit der Bergung alle Hände voll zu tun.

Ein zweiter Motorradfahrer konnte gerade noch ausweichen. Der entgegenkommende Pkw-Lenker setzte seine Fahrt "in unbekannte Richtung" fort, so die Polizei.

Der Wagen der 56-Jährigen fuhr in weiterer Folge mit hoher Geschwindigkeit auf eine künstlich aufgeschüttete Steinböschung auf. Dort krachte er in eine Pestsäule und knickte einen Lichtmasten um. Schließlich prallte das Auto in 1,5 Metern Höhe ungebremst gegen einen Baum und stürzte mit der Beifahrerseite voran wieder auf die Fahrbahn.

Laut einem Bericht der Feuerwehr flogen Betonbrocken und Fahrzeugteile "wie Geschoße" mehrere Meter weit. Passanten kamen dadurch nicht zu Schaden. Die verletzte Unfalllenkerin musste von der Feuerwehr aus dem Fahrzeug geborgen werden. Die 56-Jährige und die leicht verletzte Motorradfahrerin wurden mit der Rettung ins Krankenhaus gebracht.

Quelle: APA

Aufgerufen am 18.11.2018 um 01:15 auf https://www.sn.at/panorama/oesterreich/pkw-zog-spur-der-verwuestung-durch-bad-voeslau-1099039

Schlagzeilen