Österreich

Plastiksackerl-Verbot kommt - das Problem löst es nicht

5000 bis 7000 Tonnen Verpackungsabfall aus Kunststoff können so verhindert werden. Insgesamt fallen in Österreich allerdings 300.000 Tonnen an.

300.000 Tonnen Verpackungsabfall aus Plastik fällt pro Jahr an. (Symbolbild) SN/joey333/stock.adobe.com
300.000 Tonnen Verpackungsabfall aus Plastik fällt pro Jahr an. (Symbolbild)

Plastiksackerl werden in Österreich verboten. Diese Woche will der Nationalrat ein entsprechendes Gesetz beschließen. Ab 1. Jänner 2020 soll es dann in Österreich mit den Sackerln vorbei sein.

Gelöst ist das Problem mit den Plastikverpackungen damit aber bei Weitem nicht. Das zeigt ein Blick auf die Zahlen. 300.000 Tonnen Verpackungsabfall aus Plastik fallen pro Jahr an, lediglich zwischen 6000 und 7000 Tonnen davon sind Plastiksackerl. Wer einmal seinen Einkauf im Supermarkt ansieht, dem wird das rasch klar: Gemüse, ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,90 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 28.05.2022 um 11:45 auf https://www.sn.at/panorama/oesterreich/plastiksackerl-verbot-kommt-das-problem-loest-es-nicht-71579539