Österreich

Polizei hob in Braunau Darknet-Suchtgiftring aus

Die Kriminalpolizei hat nach einem Hinweis der Zollfahndung Frankfurt in Braunau einen Händlerring ausgehoben, der Drogen über das Darknet bezog. Die Dealer zwischen 17 und 40 Jahren ließen sich die Online-Bestellungen - 500 Gramm Speed, 500 Stück psychotrope Tabletten, 150 Gramm Kokain, Heroin, LSD sowie Ecstasy - an verschiedene Adressen im Bezirk Braunau liefern, teilte die Polizei OÖ mit.

Das Anführer-Duo befindet sich in der Justizanstalt Ried.  SN/APA (Archiv)/BARBARA GINDL
Das Anführer-Duo befindet sich in der Justizanstalt Ried.

Monatelang hatte die Polizei ermittelt, nachdem sie im September 2016 die Verständigung aus Deutschland erhalten hatte. Als Kopf der Bande forschte sie einen 31-Jährigen und einen 29-jährigen aus. Sie wurden nun beim Dealen auf frischer Tat ertappt. Bei Hausdurchsuchungen wurden außer Drogen noch Schreckschusspistolen, eine Machete und verbotene Waffen sichergestellt.

Einen Großteil der Ware verkaufte die Bande direkt an Abnehmer in Braunau, den Rest verschickten sie in andere Bundesländer. Das Anführer-Duo befindet sich bereits in der Justizanstalt Ried. Mehrere Abnehmer sowie Lieferanten und Mittäter werden nach dem Suchtmittel- und dem Waffengesetz angezeigt.

Quelle: APA

Aufgerufen am 18.11.2018 um 11:49 auf https://www.sn.at/panorama/oesterreich/polizei-hob-in-braunau-darknet-suchtgiftring-aus-364567

Schlagzeilen