Österreich

Polizei in Oberösterreich verhaftete zwei Dealer

Zwei Dealer aus dem Bezirk Vöcklabruck in Oberösterreich sind von der Kriminalpolizei ausgeforscht und verhaftet worden. Die 33 und 27 Jahre alten Männer stehen im Tatverdacht, zusammen mindestens 40 Kunden in ihrem Heimatbezirk mit Suchtgift versorgt zu haben. Bei einer Hausdurchsuchung fand man bei einem der beiden 279 Stück Ecstasy-Pillen und ein Viertelkilo Speed, so die Polizei-Pressestelle.

Seit Anfang des Jahres soll der 33-Jährige über verschiedene Internetportale verschiedenste Arten Suchtgift in großer Menge angekauft haben. Dieses gab er an seine Kunden gewinnbringend weiter. Der Mann handelte dabei vorwiegend mit Speed, Ecstasy-Tabletten, Kokain und Cannabisprodukten.

Insgesamt 34 verschiedene Sorten Ecstasy-Tabletten wurden bei einer Hausdurchsuchung sichergestellt. Ebenso fanden die Ermittler tausende Euro Bargeld, welches der Mann durch seinen Handel verdient hatte.

Der ebenfalls verhaftete 27-Jährige war sein Hauptabnehmer. Er kaufte zuerst die Ware von dem 33-Jährigem, um dann wiederum mit Profit die Suchtmittel an seinen Kundenstock abzugeben. Der Arbeitslose hortete die Drogen dabei in seinem Elternhaus.

Die beiden Verdächtigen zeigten sich geständig. Sie sitzen in der Justizanstalt Wels in Untersuchungshaft. Die Kunden der beiden Dealer wurden alle auf freiem Fuß angezeigt.

Quelle: APA

Aufgerufen am 19.11.2018 um 04:57 auf https://www.sn.at/panorama/oesterreich/polizei-in-oberoesterreich-verhaftete-zwei-dealer-3086335

Schlagzeilen